Die Rasseliste ist zum Glück in Schleswig-Holstein abgeschafft. Das neue „Gesetz zum Halten von Hunden“ ist seit dem 01.01.2016 rechtkräftig. Hier wird unter § 7 geregelt welche Hunde als gefährlich einzustufen sind. Oft reicht eine „Schlägerei“ unter Rüden und man erhält Post vom Amt. Der Hund muss evtl. zum Wesentest, oder eine fachmännische Einschätzung des Tieres wird verlangt. Des Weiteren wird der Halter „verdonnert“ einen Sachkundenachweis abzulegen.

Aber auch jeder, der einen bereits als gefährlich eingestuften Hund sein Eigen nennt, oder sich so einen Hund zulegen möchte, muss sachkundig sein.

Sollten Sie durch diese schwere Zeit der unangenehmen behördlichen Forderungen gehen müssen, helfen wir Ihnen gerne weiter. Zusammen mit Tierärztin Heimke Siemsen-Thiesfeld können Sie bei uns den Sachkundenachweis machen. Auch treffen wir Vorbereitungen zum anstehenden Wesentest. Im Großen und Ganzen nehmen wir Ihnen die Verunsicherungen und finden einen Weg aus diesem Dilemma.